zur Startseite
Konzerte / Klassik Symphonieorchester Vorarlberg Bregenz, Rathausstraße 11//4
Forum.Regionum | Treff

Mit-Tanzen

vorarlberg museum

Mit-Tanzen ... ist, wenn die Schwerkraft Freizeit hat. Ob Geigenbogen oder Tanzschuhe, alles bewegt sich im Klang – und wenn Augenpaare ihre Lachfalten zeigen, haben wir alles richtig gemacht. Mit-Tanzen ... wächst im Moment. Du kommst, spielst und schwingst mit, tauchst ein und sagst danach: Es war genussvoll, glücklich machend und mitreißend – ein bewegendes Erlebnis. In Zusammenarbeit mit netzwerkTanz und Stella Vorarlberg Privathochschule für Musik Tanzend voran: Aleksandra Vohl, Arndt Rössler Musik: Evelyn Fink-Mennel, Irma-Maria Troy, Matthias Härtel und alle, die ihr Instrument mitbringen Eintritt: Hutspende
Forum.Regionum | Gespräch

Zwischen NS-Film und Widerstand Die abenteuerliche Geschichte des Herbert Engelsing

vorarlberg museum

„Kein Mensch, der sich für normale Zeiten eignet“ lautet der Titel eines Buches, das der Direktor der Städtischen Museen Konstanz Tobias Engelsing geschrieben hat. Im Mittelpunkt steht sein eigener Vater, der – lange vor der Geburt des Sohnes – ein Doppelleben im NS-Staat geführt hatte: Herbert Engelsing produzierte unter der Aufsicht des obersten Filmchefs, Propagandaminister Josef Goebbels, Unterhaltungsfilme, unterstützte aber heimlich eine Widerstandsgruppe und half Jüdinnen und Juden bei der Flucht. Nach dem Zweiten Weltkrieg lebte er in Konstanz. Tobias Engelsing berichtet über eine spannende Familiengeschichte und seine historische Erinnerungsarbeit als Museumsmacher und Publizist. Eintritt frei
Forum.Regionum | Gespräch

Wie prägend war die Erziehung?

vorarlberg museum

„Das darf man nicht!“ „Das tut man nicht!“ Haben Sie solche oder ähnliche Sätze häufig in Ihrer Kindheit gehört? Haben sich alle Werte, die Ihre Eltern Ihnen vermittelt haben, im späteren Leben als hilfreich erwiesen? Was haben Sie bei der Erziehung Ihrer Kinder anders gemacht? Wie sehr hat sich Erziehung verändert? Eintritt frei
Forum.Regionum | Treff

Es grünt so grün …

Theater Konstanz

Pflanzentauschbörse im Rahmen der Produktion „Der kleine Horrorladen“ mit Pflanzenberatung von der Insel Mainau Am 17. Februar verwandelt sich das Foyer des Stadttheaters in eine grüne Oase, wenn das Theater Konstanz zur Pflanzentauschbörse einlädt. Egal, ob Sie pflegebedürftige Setzlinge, hochgewachsene Palmen oder Pflanzensamen mitbringen – alles ist willkommen! Mit dabei sind Expert*innen von der Insel Mainau, die Pflegetipps und Wachstumshilfe geben. Wer weiß, vielleicht wächst ja eine neue Audrey Zwo heran und macht der legendären Pflanze aus dem Musical „Ein kleiner Horrorladen“ Konkurrenz. Eintritt frei
Forum.Regionum | Gespräch

Der Soundtrack meines Lebens

Theater Konstanz

Seit dieser Spielzeit ist Lilian Prent eines der neuen Gesichter im Ensemble. Wer ist diese Schauspielerin abseits der Bühne, die am Theater Konstanz bereits in „Tragödienbastard“ und „Antigone“ zu sehen war und nun bald mit „Der kleine Horrorladen“ Premiere feiern wird? Welche Songs verbindet sie mit ihrem vorherigen Wirkungsort Coburg und hat sie bereits eine Hymne für die Stadt am Bodensee ausgemacht? Lernen Sie das neue Ensemblemitglied ganz entspannt bei einem Getränk im Klimperkasten kennen! Eintritt frei
Forum.Regionum | Gespräch

Eine Welt von Morgen Vol. 1

Theater Konstanz

Ob allein, mit Familie oder Freundeskreis: Das Gefühl der Einsamkeit kann in jeder Lebenssituation und in jedem Alter aufkommen. Für „Eine Welt von Morgen“ fragen wir, was Einsamkeit eigentlich bedeutet und erträumen uns gemeinsam mit Ihnen Räume, die Verbindungen ermöglichen. Dabei entstehen Gespräche mit Menschen, die sich professionell oder ehrenamtlich mit der Frage beschäftigen, wie wir mit Einsamkeit umgehen können – und erschaffen gemeinsam Orte der Gemeinsamkeit gegen Einsamkeit. Stadttheater & vhs Konstanz
Forum.Regionum | Gespräch

Spielzeitfrühstück Nr. 9

Theater Konstanz

Bekommen Sie hautnah bei Kaffee und Croissant Einblicke zu den Premieren „Kallocain“, „Robinson. Meine Insel gehört mir“ und „Der kleine Horrorladen“. Wer war die Autorin Karin Boye, wie viel Crusoe steckt in Robinson und was verbirgt sich hinter der ominösen Figur „Audrey II“? Das und vieles mehr verspricht das Spielzeitfrühstück im Januar! Zählkarten an der Theaterkasse im KulturKiosk und vor Ort erhältlich
Forum.Regionum | Gespräch

Täler in Flammen. Der „Prättigauer Aufstand“ von 1622 und seine Folgen

vorarlberg museum

Kurz nach Beginn des Dreißigjährigen Krieges (1618–1638) war die Region rund um Rätikon und Silvretta mit den Talschaften Montafon und Prättigau ein Brennpunkt der Auseinandersetzungen. Die Großmächte Frankreich und Habsburg standen sich gegenüber, Reformierte und Vertreter der katholischen Gegenreformation – so hatte dieser Konflikt auch eine religiöse Dimension. Er kostete unter anderem dem streitbaren Kapuzinerpater Fidelis das Leben, der im Prättigau verhasst war. Johannes Flury, ehemaliger Rektor der Pädagogischen Hochschule Chur, und Sophie Maier, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Montafoner Museen, berichten über die Zeit, als die „Täler in Flammen“ aufgingen. Eintritt frei 17.00 – 18.00 Uhr (Foto: „Keulen der Verzweiflung“, Zeichnung von Gottlieb Emil Rittmeyer zum Prättigauer Aufstand 1622, in: Schweizergeschichte in Bildern, Bern 1871)
Forum.Regionum | Treff

Erzählcafé: Sprache im Wandel

vorarlberg museum

Wie sich das Leben verändert, verändert sich die Sprache. Auf welche Begriffe und Redewendungen reagiert Ihr Umfeld mit fragenden Blicken? Können Sie sich an die Flüche und Schimpfwörter Ihrer Eltern und Großeltern erinnern? Welche Ausdrücke fand man für Zärtlichkeiten? Wie ging es Ihnen mit Menschen, die den Dialekt nicht verstanden? Und wie ging es diesen Menschen? Verstehen Sie die Jugend noch? Moderation: Manfred Welte Einitritt frei
Forum.Regionum | Gespräch

Erzählcafé: Geschäfte, die es früher einmal gab

vorarlberg museum

Viele kleine Läden mussten im Lauf der Zeit zusperren. Das Sortiment war meist klein, dafür das Einkaufen persönlich. Welche Erinnerungen haben Sie an Metzgereien, Bäcker, Schuh- oder Kleidergeschäfte? Warum mussten Greißler & Co schließen? Was waren die Lieblingsprodukte? Wie hat sich das Einkaufsverhalten mit den aufkommenden Supermärkten verändert? Eintritt frei
Forum.Regionum | Podcast

SOV zum Reinhören

Symphonieorchester Vorarlberg

Podcast des Symphonieorchester Vorarlberg
Forum.Regionum | Gespräch

Menschen, die mich beeindruckt haben

vorarlberg museum

Welche Menschen haben Sie im Laufe Ihres Lebens besonders beeindruckt? Ihre Eltern oder Großeltern? Lehrpersonen, Vorgesetzte, Sportler:innen, Künstler:innen oder Politiker:innen? Gilt Ihre Bewunderung vielleicht öffentlich kaum bekannten Menschen, die etwa ihren Beruf in besonderer Weise ausüben oder still und bescheiden Freiwilligenarbeit leisten? Moderation: Manfred Welte Eintritt frei
Forum.Regionum | Gespräch

Handwerk im Gespräch: Das Bregenzerwälder Kanapee - Ein exklusiver Einblick in die „verborgene“ Technologie und Herstellung

vorarlberg museum

In Bregenzerwälder Stuben stehen vielfach Kanapees aus der Biedermeierzeit, deren Eleganz noch heute beeindruckt. Hinter der weichen Polsterung verbergen sich jedoch handwerkliche Techniken, über die kaum jemand mehr etwas weiß. Expert:innen für das Handwerk des Polsterns und des Möbelbaus erzählen in Gesprächsrunden um 14.00 und um 16.00 Uhr über die alten Fertigungsmethoden, dazwischen bzw. danach finden Führungen durch die Kanapee-Ausstellung im Atrium statt. Eintritt frei Mit freundlicher Unterstützung von Heike Schlauch Raumhochrosen, Waldner-Holz, Edgar Waldner und Mohr Polster, Johannes Mohr
Forum.Regionum | Gespräch

Georg Friedrich Haas: Vergiftete Zeiten. Die Selbstbefreiung eines Nazibuben

vorarlberg museum

Der im Montafon aufgewachsene Georg Friedrich Haas ist einer internationalen Abstimmung der italienischen Musikzeitschrift "Classic Voice" zufolge der wichtigste lebende Komponist weltweit. In seiner im vergangenen Herbst erschienenen Autobiografie beschreibt Haas, wie er in einer Familie aufwuchs, die ihre Begeisterung für den Nationalsozialismus auch nach 1945 weiter pflegte und die ihn mit ihrer Ideologie regelrecht „vergiftete“. In freitags um 5 stellt der Komponist sein Buch erstmals in Vorarlberg vor – und erzählt, wie die einschlägigen Erlebnisse sein Leben und seine Musik geprägt haben. Moderation: Markus Barnay Eintritt frei (Bild: Roland Haas „ohne Titel (Golmerjoch I)“, 2009, Acryl auf Leinwand, 120 x 150 x 4 cm)
Forum.Regionum | Diskussion

Extinction Rebellion: Hinschauen, handeln & was wir sonst noch tun können

vorarlberg museum

Die Umweltschutzbewegung Extinction Rebellion präsentiert Fakten zu Klimakatastrophe und ökologischem Kollaps, behandelt Ursachen und Auswirkungen auf Mensch und Planet. Sie zeigt, zu welchen „Erfolgen“ Klimaabkommen geführt haben und wie Politiker:innen darin versagen, geltende Gesetze und Verträge einzuhalten. Die Aktivist:innen stellen ihre Ideen zur Weiterentwicklung einer lebendigen Demokratie vor und erklären ihren Ansatz, Regierungen dazu zu bewegen, die ihnen übertragene Verantwortung wahrzunehmen. Extinction Rebellion ist überzeugt: Gewaltfreier ziviler Ungehorsam wirkt und ist die erfolgreichste Protestform der Geschichte. Nach dem Vortrag beantworten Marina Hagen-Canaval, Michael Ströhle und Niki Waibel alle offenen Fragen. Eintritt frei In Zusammenarbeit mit Xrebellion
Forum.Regionum | Treff

Finissage / Rückblicke & Ausblicke

Höri Musiktage Bodensee

mit Überraschungsprogramm
Forum.Regionum | Symposium

34. Österreichischer Museumstag

vorarlberg museum

Mensch – Museum! Gestärkt in Richtung Zukunft Wir leben in volatilen Zeiten. Veränderungen ist das Gebot der Stunde. Wir stemmen uns gegen die Klimakrise, versuchen Kriegsnachrichten auszuhalten, kämpfen mit Teuerung, suchen und finden Arbeitserleichterungen in der Digitalisierung und lernen mit neuen Arbeitsmodellen umzugehen. Wie soll uns bei all den Herausforderungen eine gute Zukunft gelingen? Für uns und die Institution Museum? 
Damit wir nicht den Überblick und uns selbst verlieren, richtet der diesjährige Museumstag den Blick nach „innen“ und sucht Antworten auf die Fragen, wie die Menschen, die Museen durch den Wandel tragen, gut gestärkt den Herausforderungen der Zukunft begegnen können und wie es gelingt, den rasend schnellen Wandel im Team gut zu meistern, Transformation und Change zu leben. Neben inspirierenden Keynotes von Sibylle Lichtensteiger, Direktorin des Stapferhaus, Lenzburg (CH), und Andreas Krafft, Zukunftsforscher und Experte für Positive Psychologie, Universität St. Gallen, erhalten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, sich in Workshops eine Vielzahl an praktischen Werkzeugen anzueignen. Es geht darum, diese in die eigenen Institutionen und Häuser mitzunehmen, egal welcher Größe, egal auf welchen Verantwortungsebenen, um aktiv, achtsam und mutig Transformationsprozesse starten zu können. Neben neuen Formaten erwartet Sie noch eine Besonderheit: Der Museumstag wandert! Jeder Tag beginnt im vorarlberg museum in Bregenz, die Workshops sowie die Abendveranstaltungen aber finden in verschiedenen Kultureinrichtungen zwischen Bregenz und Hohenems statt. Eine perfekte Möglichkeit, um die Kulturlandschaft Vorarlbergs kennenzulernen. Lassen Sie uns aktiv und gemeinsam unseren „Werkzeugkoffer“ füllen und unsere Akkus und Batterien in Vorarlberg aufladen. Die Teams von vorarlberg museum und inatura Dornbin sowie von ICOM Österreich und Museumsbund Österreich freuen sich auf Ihr Kommen!
Forum.Regionum | Gespräch

„Mir geht es gut in Österreich“. Die Narrative der „Gastarbeiter:innen“ der ersten Generation

vorarlberg museum

Mittels Fotografien, Briefen und Audiokassetten berichteten „Gastarbeiter:innen“ der ersten Generation ihren Familienangehörigen zu Hause in der Türkei über ihr Leben in Österreich. Oft zeichneten sie dabei ein beschönigendes Bild, das (stark) von jenen Lebensrealitäten abwich, wie sie beispielsweise ihre Arbeitsverträge bestimmten. Die Soziologin Faime Alpagu hat die entsprechenden Erzählungen in ihrem viel beachteten Dissertationsprojekt untersucht – und sie weiß auch, wie diese Generation heute auf ihre Geschichte zurückblickt. Bei freitags um 5 gibt Faime Alpagu einen Einblick in ihre Forschungen. Eintritt frei
Forum.Regionum | Gespräch

Alles wird teurer

vorarlberg museum

Wohnen, Energie, Einkaufen – das Leben ist verdammt teuer geworden. Bereitet Ihnen das Schwierigkeiten? Wo sparen Sie? Fällt der Verzicht auf manche Dinge schwer? Wie gestaltet sich Ihr Leben angesichts der hohen Inflation? Eintritt frei
Forum.Regionum | Gottesdienst

Gottesdienst

SWR Donaueschinger Musiktage

Die Katholische Gemeinde St. Johann und die Gesellschaft der Musikfreunde laden herzlich ein zum Festgottesdienst zu den Donaueschinger Musiktagen 2023. Die musikalische Gestaltung übernimmt das DonauWind-Quintett.

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.